Buchtipp: ‚Fast nackt‘ … Ein Versuch ethisch korrekt zu leben

Eigentlich wäre dies ein gutes Blogthema zum Jahreswechsel … In Punkto gute Vorsätze und so … aber ich dachte, bevor ich jetzt am Wochenende mit meiner Festtagsküche beginne (nein, noch immer kein Rezept … es geht um Wein … veganen Wein!), zaubere ich noch diesen Buchtipp aus dem Hut! 1., weil ich finde, es ist ein schönes Weihnachtsgeschenk und 2., weil so über die Festtage Zeit ist, darüber zu denken, damit auch der ein oder andere Vorsatz den 3-Königs-Tag überdauert.

Wer kennt es nicht … Diese Gedanken beginnen mit ‚eigentlich‘ ….

  • eigentlich sollte ich das Rad nehmen …. aber es ist aber grad so kalt, ich nehm das Auto
  • eigentlich ist jetzt nicht die Jahreszeit für Tomaten …. aber ich esse sie so gern
  • eigentlich hätt ich Kompetenz für ein Ehrenamt … aber soo viel Zeit habe ich auch nicht
  • eigentlich ist Weihnachten das Fest der Liebe …. aber irgendwie gehört eine Gans auf den Tisch
  • eigentlich tun es Ökoreiniger auch … aber mit der Chemiekeule habe ich ein besseres Gefühl
  • eigentlich sollte ich auf die Demo gehen … aber es ist doch mein freies Wochenende
  • und, und, und … Euch fallen sicher spontan noch x-Weitere und vor allem ganz Persönliche ein 😦

In dem Buch von dem englischen Journalisten Leo Hickman Fast nackt– Mein abenteuerlicher Versuch, ethisch korrekt zu leben‘ geht es darum, das ‚aber‘ eben nicht zuzulassen und zu versuchen ethisch korrekt zu leben. Hmmm … gesagt getan! Dieses Buch ist mit Humor (Vorsicht: englisch) geschrieben und sehr kurzweilig zu lesen. Er beschreibt, wie schnell er und seine Familie an Grenzen stoßen und umschreibt ein besonderes Verhältnis zu dem neuen Wurmkomposter 🙂

Dieses Buch regt zur Reflektion an, wieder einmal ohne den erhobenen Zeigefinger. Es zeigt, dass kleine Schritte im Alltag gut umzusetzen sind und diese auch Diskussionen im Umfeld anregen … Ein tolles Buch für Lesegruppen übrigens!! Denn jeder erste Schritt ist nicht die Perfektion sondern eben der erste Schritt … Geduld nur … Geduld!

Foto 14.09.14 13 16 41 Ich denke, man darf sich trauen, dieses Buch (genau wie Karen Duves ‚anständig essen‘) ruhig mal auch den Lieben zu schenken, die vielleicht (noch) nicht besonders zur Reflektion neigen. Vielleicht ist Eurer Geschenk deren erster Schritt! Seid nicht zu streng mit Euch oder Euren Lieben … Es muss ja nicht gleich GANZ hoch hinaus gehen!

Foto 01.08.14 13 43 05

…. aber vielleicht mal (wieder) EINEN Schritt auf der politisch korrekten Leiter 😉 … Viel Spaß beim Lesen!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s