Pfannkuchen zum Frühstück!? … Muss auch mal sein!

Nun, gestern hat die Saison am Millerntor wieder begonnen und da das erste Heimspiel auch noch die einmalig grandiose Zeit von 15.30 Uhr am Samstag hatte, musste also eine gute Grundlage her!

Foto 19.07.15 12 24 42

Brauchte ich also ein Frühstück, was Mittag zugleich war, ohne jedoch allzugroßen Aufwand betreiben zu müssen. Ja und so’n ‚büschn‘ süß sollte es doch auch mal sein!

Was lag also näher als Pfannkuchen!? Das Rezept hierfür kennen wir ALLE hier mittlerweile auswendig, ging es nun aber darum, diese, sattmachend, freundlich in die salzige Richtung zu ’stupsen‘ … Ein Blick in meinen Kühlschrank reichte, um zu sehen, dass mir dies auch spontan gelingen würde: Tomaten, Pesto und eine offene Dose Kichererbsen!! Perfekt!!

Das Rezept für meine Pfannkuchen habe ich Euch ja vor längerer Zeit bereits vorgestellt! (Auf dem Foto stand ‚ursprünglich‘ übrigens ‚keine Eier?‘ … Leider haben nicht alle meiner Headerphotos mein neues Bloglayout gut überlebt, wie ich sehe 😦 ) … Pro Person sollte man mit 60-70g Mehl rechnen … – Das reicht! Besonders bei DER Füllung, die ich Euch gleich vorstelle! Das Pfannkuchenrezept welches ich oben verlinkt habe, muss also noch etwas ‚herbeigerechnet‘ werden. Aber das schafft Ihr schon und übt den Dreisatz 😉

Aus dem Mehl bekommt Ihr dann 2 große Pfankuchen! Einen für die herzhafte Füllung und einen mit Blaubeeren ❤ – Danach geht dann auch bald das erste ‚Die-Bundesliga-geht-endlich-wieder-los-Bier‘ am Stadion!! Echt!!

Foto 25.07.15 14 47 41

Nun aber zu den beiden Pfannkuchen:

1. Pfannkuchen gefüllt mit Pesto, Kichererbsen und Tomaten

Foto 25.07.15 10 56 53Eine große Kelle des Pfannkuchenteiges in die gefettete Pfanne und wenn es soweit ist, wenden! Diese Seite beschmiert Ihr (während die andere bruzzelt) mit Pesto, Foto 25.07.15 10 57 06belegt sie zur Hälfte mit Tomatenscheibe, lasst ein paar Kichererbsen raufkullern und bestreut das Ganze mit Hefeflocken. Die andere Seite des Pfannkuchens drüberschlagen und auf einen Teller geben

Foto 19.07.15 12 25 10

2. Blaubeerpfannkuchen mit Ahornsirup (yuuummmiiiiii)

Foto 25.07.15 10 59 14Hier muss es schnell gehen! Pfannkuchenteig in die Pfanne geben und SEHR schnell einige TK-Blaubeeren (oder Frische) in den oben noch flüssigen Teig geben (damit sie beim Wenden nicht wegrollen!). Wenn der Teig oben fest

Foto 25.07.15 11 03 12

geworden ist, den Pfannkuchen vorsichtig wenden und bei ausgeschaltetem Herd noch 2-3 Minuten bruzzeln lassen. Dann mit einem Pfannenschaber die Blaubeerseite vom Boden lösen, auf den Teller geben und mit Ahornsirup großzügig übergießen.

Das ist wirklich ein ganz tolles Frühstück und macht so RICHTIG schön satt! Ich finde den herzhaften Pfannkuchen auch eine tolle Alternative zum Mittag, wenn sich die Kids Pfannkuchen wünschen … Mittags mag ich nämlich nicht so gern was Süßes! Und das ist wirklich schnell nebenbei gezaubert.

Foto 18.11.14 16 53 49Ach, an dieser Stelle möchte ich nochmal Werbung in eigener Sache machen! Zusammen mit meiner Lieblingskeksbäckerin vertreibe ich (eher ‚unter dem Ladentisch – aber natürlich ganz offiziell) eine Backmischung für die Pfannkuchen. Sprecht ‚Die kleine Genussmanufaktur‘ oder mich gern an, wenn Ihr Interesse habt!

So … Nun muss ich mich dringend noch von dem Auftaktspiel gestern erholen …Hach, Ihr wisst ja selbst, WIE anstrengend Sport ist 😀

Advertisements

4 Gedanken zu “Pfannkuchen zum Frühstück!? … Muss auch mal sein!

    • koeniginvegan schreibt:

      Ja, über die verlinkte ‚Kleine Genussmanufaktur‘ … Dort Karen einfach anschreiben, denn ich glaube, sie hat es noch gar nicht in ihrem Onlineshop gelistet sondern nur in den Läden stehen! Sie ist genau nach dem Rezept gemacht, wie es auf meinem Blog steht!

      Gefällt 1 Person

  1. schreibt:

    Ich antworte dir jetzt einfach hier! Mit was hast du die Knödel dann gefüllt? Ich überlege auch schon, mit welchen „deftigen“ Zutaten ich sie füllen könnte. Pflaumen funktionieren auf jeden Fall (stehen bei mir neben Erdbeerknödel auch noch auf der Liste)
    Habe gerade bemerkt, dass ich heute durch die Wien Vegan oder Österreich Vegan Gruppe auf Facebook schon einmal auf deinen Blog gestoßen bin 🙂

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s