Verzichten – 1. Tag: Zuerst mal einkaufen und organisieren

Zu allererst freu ich mich über das nette Feedback nach meinem kleinen Gejammer … Ich darf mich demnach über Zaungäste, Mitmacher sowie stille Leser und Genießer freuen … Sind wir also DOCH noch eine kleine, nette Runde geworden … Schön!

Foto 03.11.14 16 41 27Wer doch noch spontan etwas für seine Ernährung tun möchte, kann sofort loslegen … Versucht doch einfach mal auf folgende Stoffe, zu verzichten, die hier in der Liste aufgeführt sind, über die ich in dem Post aus dem letzten Jahr gesprochen habe (ganz unten im Beitrag als pdf). Das schult den Blick für Inhaltsstoffe Eures Essens ungemein und Ihr werdet merken, wie schwierig es sein kann, auf Zusatzstoffe zu verzichten … Ja, ja … Clean-Eating ist ein langer Weg – Aber er lohnt sich, denn Essgelüste werden nicht selten von einem Coctail von Zusatzstoffen unkontrollierbar – Was das bedeutet, kann so mancher an seinen Hüftrollen sehen – Was genau es mit den Stoffen der Liste auf sich hat, könnt Ihr in diesem Beitrag ganz genau und lockerflockig nachlesen … Glaubt mir, die Wut auf die Nahrungsmittelindustrie ist ein SUPER Impuls für die Ernährungsumstellung 😀

Wieauchimmer ….

https://veganleak.files.wordpress.com/2015/06/foto-04-06-15-08-23-38.jpgIch bin heute hochmotiviert gestartet … Leider hatte ich nach meinem Urlaub so GAR nix Frisches zu Hause, sodass ich heute lediglich ein Brötchen mit Aufstrich frühstücken konnte. Dafür gab’s dazu einen Matcha Tee mit viiiiielen Antioxidantien und später noch  einen Smoothie aus meinen TK-Früchten. Ab morgen gibt’s dann aber mein Lieblingsmüsli, der ‚Life changing Mug of Müsli‘. Hier ist so ziemlich alles drin, was man sich vorstellen kann: Fast alle Fett- und Aminosäuren, Vitamine, Ballaststoffe und Antioxidantien … Obendrein ist es yummilecker!

https://veganleak.files.wordpress.com/2015/03/foto-08-03-15-19-17-34.jpgNach dem Mittag habe ich dann mein Lieblingsbrot, das ‚Life changing Loaf of Bread‘    gebacken und davon eine Scheibe mit einem grünen Salat zu Abend gegessen. Soooo lecker! Das Brot (ohne Mehl!!) hält ewiglich, ist saftig und ebenso vollgepackt mit Amino- und Fettsäuren. Noch besser schmeckt es getoastet. Ihr müsst es UNBEDINGT mal ausprobieren. Das tolle ist auch, dass man dafür nicht backen können muss … Einfach Samen, Nüsse und Flocken vermischen, Flüssigkeit dazu, quellen und backen … FERTIG!!

Nachmittags habe ich zum Tee eine Rohkostpraline von Engelswerk&Teufelsbeitrag und eine Banane gegessen …. Mehr ging nicht … Ich war einfach satt – Hmm … War ja nicht soo viel Rohkost: Smoothie, Praline, Salat und Banane … Naja … Morgen wirds besser 😦 …. Aaaaber Joggen war ich – Na, das Wetter hat mir da aber auch echt in die Hände gespielt.

Was ich sagen will … Auch wenn man sich schon so einigermaßen gut ernährt, gibt es immer noch etwas an dem man arbeiten, man sich wieder ins Bewusstsein rufen kann und ich möchte Euch motivieren, genau DAS zu tun …

Dies war also mein 1. Tag, bin sehr zufrieden und freu mich auf leckerschmecker-morgen!

Verzichten, Verändern, Fasten … Der 2. virtuelle Ernährungsumstellungskurs … Natürlich für lau!

https://veganleak.files.wordpress.com/2015/03/foto-06-03-15-21-16-46.jpgJa, ja, ja … EI-gentlich befinden wir uns ja schon mitten in der Fastenzeit! Wer aber die sogenannte Fasten-Kurve noch nicht gekriegt hat, kann sich nun noch kurz entspannen, einmal tief durchatmen …. und … am 29. Februar hier mit mir und hoffentlich viiiielen anderen VeganLeakern impulsiv beginnen, an seiner ganz persönlichen Ernährungsstellschraube zu drehen! Das Ganze dauert dann bis zum 18. März, ist also überschaubar vom Zeitraum her! Trotzdem reicht diese Zeit aus, um dem Körper einen kräftigen Impuls zur Gewohnheitsveränderung zu geben … Und DAS ist der Anfang einer guten Ernährung!

Worum geht’s??

Foto 15.05.15 15 03 17Jeder geht so sehr in die Tiefe, wie er möchte. Hier darf jeder mitmachen! Auch wenn Du nur mal 3 Wochen auf Kaffee und/oder Süßigkeiten, Fleisch, Käse, Zuatzstoffe, Alkohol oder wasauchimmer verzichten möchtest … Du bist herzlich eingeladen, mitzumachen!

Jeder ernährt sich anders und hat dadurch auch andere Ziele. Veganer sind ebenso Willkommen wie Vegetarier und Omnis. Hier ist für jeden was dabei! Auch Abnehmwillige nehme ich gern in unsere goldene Mitte … Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt Ausreden daher naturgemäß nicht anerkannt 😀

Foto 03.11.14 16 41 27Gern könnt Ihr aber auch weiter gehen. Aus dem letzten virtuellen Ernährungsumstellungskurs kennt Ihr ja vielleicht noch den Stufenplan, mit dem man seine Ernährung so langsam ‚puristisieren‘ kann, um so seine Schwachstellen aufzudecken. Hierbei kann man auch sehr schön ins Tee/Saftfasten gehen, was ich dann auch sehr gern virtuell begleite und mit Rat und Tat zur Seite stehe. Zu diesem wirklich sehr effektiven Stufenplan gibt es auch ein Skript, welches ich immer in meinen ‚real life Kursen‘ ausgebe. Du kannst es Dir hier (ganz unten im Text) runterladen.

Foto 03.08.15 18 18 02In den gesamten 3 Wochen, ob Ihr nun aktiv teilnehmt oder als Zaungäste das Schauspiel betrachtet, wird es viele Ernährungsthemen geben, die ich eingehend behandel. Manche wurden hier schon mal gepostet und manche werden neu sein. Auch ‚gesunde‘ Rezepte werden dann zu Hauf hier zu finden sein.

Foto 29.09.15 16 27 28Ich freue mich jedenfalls riiiiesiglich , wenn wir – wie im letzten Jahr – wieder eine kleine eingeschworene Community werden, die sich gemeinsam dem Thema ‚Ernährungsumstellung‘ widmet. Ich erinnere, es hat viel Spaß gemacht. ICH bin in jedem Falle wieder mit vollem Körpereinsatz dabei und noch am Grübeln, wie stark ich mich züglen möchte … DAS erfahrt Ihr dann aber am Sonntag, den 28. Februar 2016, denn da läute ich die veganleakschen Gesundheitswochen ein 😉

Wer Lust hat, noch etwas vom letzten Jahr nachzulesen, kann dies hier tun

Also looooos!!! Wer ist dabei?? Wer traut sich?? Wer will nochmal wer hat noch nich

PS: Damit melde ich mich auch mal für eine gute Woche ab … Morgen nochmal ‚ab in den Süden‘, einen weiteren Heimsieg einsacken und dann, am Samstag früh, kurz nach 4 Uhr auf in den Schneeeeeeeeee – Yucheeeeee

Tag 1 / Fasten

Ich hatte ja noch ein kleines Fastenprotokoll versprochen. Da ich nun aber eben etwas Trouble mit wordpress und deren Anwendung hatte, wirklich nur ganz kurz …. Ich bin nämlich echt müüüüde!

Nachdem ich zu Hause ein großes Glas Grüntee (wenn ich von einem „Glas“ spreche, spreche ich von einem 0,4 Liter Glas) gefrühstückt hatte, habe ich mir im Büro ein üppiges 2. Frühstück mit einem Becher Lupinenkaffee gegönnt. Dann einen Matcha, dann 2 Glas Inwertee mit Zitrone und zu guter letzt noch ein großes Glas verdünnten Saft (Kokos/Ananas). Verdünnt habe ich allerdings mit heißem Wasser, da mir sooo kalt war … Boah! DA war ich aber man was satt!

Zum Mittag gabs ne große Schüssel (verdünnten: OK, das sag ich jetzt aber nicht immer mehr mit!) und heißen Gemüsesaft mit etwas Brühe … Meine Kinder erblassten vor Neid, mussten aber ihre Gnocci mit Tomatensauce und Salat essen. Die ARMEN!! Morgen steht hier bestimmt das Jugendamt vor der Tür 😉

Nachmittags, nach dem Joggen und einem Miniworkout an frischer Luft, gabs eine Apfelschorle (Vorsicht damit!!! Apfelsaft erzeugt bei vielen eine Hungergefühl!!) und später bei einer Zeitschrift einen Yogitee. Eben noch zwei große Becher Brühe und ein Glas vom Saft. Nun brodelt es in meinem Bauch und ich fürchte, es wäre klüger, mir für heute Nacht einen Kateter zu legen … *ruf in die Runde* :“Iiiist ein Arzt hier im Raum???“ – Na, werde die Nacht schon rumkriegen!

Durch die ganze Trinkerrei konnte sich sicher erst gar kein hunger einstellen. Heute nach der Arbeit war ich etwas ‚mau‘, daher habe ich das Sonnenloch genutzt und bin 40 Minuten raus. Allesinallem ging es mir, wie soll ich sagen, total „normal“ heute! Nur, obwohl ich nicht soo viel heute Nachmittag gemacht habe, bin ich doch sehr müde und werde nun schlummern gehn … Gute Nacht ❤