Kürbisschiffchen mit einer Polenta/Spinatladung und Nuss-Segel

Der Plan war ja heute, ein altes Lieblingsrezept von mir zu veganisieren. Dies konnte aber, mangels Zutatenerhältlichkeit im Lieblingssupermarkt Erdkorn, nicht realisiert werden.

Foto 26.10.15 19 29 46War ich da froh, dass ich dort bekannt bin, wie ein bunter Hund, sonst hätten sie nach 20 Minuten rumschleichen im Laden wohl noch die nicht vorhandene Security gerufen … Aber ich hatte so GAR keine Idee, was ich kochen sollte … Habe ich doch Besuch erwartet, welchem ich ein Dinner versprochen hatte …. :/

Dann kam mir die Idee auf KÜRBIS! Jaa … Es ist doch Kürbiszeit!! Super … Aber mit WAS? Kürbisschnitze fand ich ganz cool und Polenta … Dazu noch irgendwie Spinat, damit es nicht so gelborange auf dem Teller aussieht.

Gedacht : Gekauft … Und ab nach Hause …

Foto 26.10.15 17 48 17Da verließ mich dann doch irgendwie die Motivation … Kürbisschnitze??? Gääähn … Schwirren doch bereits gefühlte 20.000 Rezepte im Internet herum … Und DIE bahnbrechende Idee hatte ich nun auch nicht … Nochmal :/

Also fing ich erstmal an, den Kürbis zu zerlegen. Ja, und ich muss schon sagen, damit das was ansehnliches wird, braucht man schon ein richtig, richtig gutes Messer! So hab ich den kleinen Hokkaido kurzerhand geviertelt und die Kerne drinnen mit einem Löffel herausgeschabt. Vor mir lagen also 4 kleine Schiffchen.

Foto 26.10.15 16 16 24

Da sprudeltes es nur so in mir! GENAU!! Diese Schiffchen wollte ich mit Polenta und Spinat füllen und obenauf ein Topping setzen. Fehlte es also nur noch an einer Idee für die Geschmacksexplosion.

Foto 26.10.15 16 32 29Die Kürbisschiffchen habe ich mit einem scharfen Dressing aus Öl/Agavendicksaft und Chillischoten bepinselt. Die Polenta habe ich recht neutral gelassen, den Spinat kräftig mit Knoblauch versehen und das Nusstopping SEHR würzig/umami mit Salz, Hefeflocken und Essig gezaubert.

Bingo!!

Foto 26.10.15 19 28 47Gut, das ist kein Essen für ‚mal eben so‘ – echt nicht! Ein knappes Stündchen ist man schon dabei. Das Ergebnis ist dann aber schon ‚Festtagsküche‘ … Und ist ja nun bald auch man wieder fällig! Wer sich also nicht Weihnachten experimentell in die Küche stellen möchte, hat vorher noch eine reelle Chance 😉

Foto 26.10.15 17 48 39Das Ergebnis? Die Kombination aus süß/scharf/saurem Kürbis, der recht neutralen – aber Masse gebenden – Füllung aus Polenta und Spinat und dem SEHR umami Topping WAR tatsächlich sowas, wie eine Geschmacksexplosion … Wirklich gut!!

Besonders, wenn man das gesamte Schiffchen noch etwas mit dem aufgefangenen Sud aus der Auflaufform betreufelt – Nochmal Bingo und obendrein hübsch und extravagant auf dem Teller

Foto 26.10.15 19 29 24Satt und zufrieden haben wir uns nach diesem Schmaus noch einer kleinen Gegenüberstellung der neuen Rohschokolade von LoveChock hingegeben und – statt Kaffee – etwas von meinen Espressoriegeln genascht.

Rundherum ein gelungener, herzlicher und plaudriger Abend! Zum Nachmachen SEHR empfohlen!!

Hier könnt Ihr Euch das Rezept für die  Kürbisschiffchen mit Polenta_Spinatladung und NussSegel  als PDF Datei runterladen und ausdrucken

Kartoffel-Wurzel-Püüüü … Viiiel zu schade nur für Babies

Bevor wir uns um die Sport-, Abnehm- und Eiweißsache kümmern, hier noch mal ein leckeres ‚High carb‘ Gericht, welches einfach gut in diese Jahreszeit passt!

Da es bei uns zur Zeit weder Zucchini, Tomaten noch Brokkoli gibt, müssen wir uns noch ein paar Monate mit Kohl, Karoffeln und Wurzelgemüse durchschlagen. Wurzelgemüse ist (nach Rudi) ja auch ein Superfood, was Mineralsalze, die unser Denken frisch und fröhlich halten, angeht. Und nun ist eben Wurzelgemüsejahreszeit … Also los!!

Meine Kids essen dieses Püüü gern pur (sozusagen Pur-Püüü) mit einem Salat. Heute habe ich es allerdings zusammen mit Sauerkraut und einem Saitanwiener auf den Tisch gebracht (Ich habe das Glück, in meiner Familie jemanden zu haben, der das Sauerkraut tatsächlich noch selber macht …. Das ist also noch quitschlebendig und voll mit Vitamin B12 — yeeaahh!!)

Das Wurzelgemüse ist frei wählbar. Lediglich mit Roter Bete muss man gucken, da diese das gesamte Püüü einfärbt. Das muss man schon wollen. Ansonsten passen Möhren, Pastinaken, Petersilienwurzeln, Navetten, Steckrüben, Schwarzwurzeln usw. Auch Kürbis passt gut (ist allerdings kein Wurzelgemüse … aber wer das nun nicht so genau nimmt … Schmeckt halt auch!) Das Verhältnis von Kartoffel : Wurzel sollte etwa 2:1 sein, sonst wird das Püüü zu feucht.

Foto 17.12.14 14 31 04 Foto 17.12.14 14 42 26

In diesem Püüü kann man hervorragend Gemüse, welches sonst von ‚den Kleinen‘ (oder auch nicht mehr soo kleinen … dann wirds ja NOCH schlimmer 😉 ) verschmäht wird, verstecken … 😀 – Also … Hier gehts zum Rezept vom Kartoffel-Wurzel-Püü

Foto 06.01.15 15 07 28 Zusammen mit einem Salat und einer Saitanwienerwurst ist das wirklich ein echt lecker Yummi-Schmaus, was aus   regionalen Produkten zubereitet wurde.

Södele … Nachdem ich nun nebenbei mal wieder einen Geburtstagskuchen gebacken habe, mache ich mich nun daran, mich um meinen angekündigten Themenkomplex zu kümmern!

Tschüüüssi!

Vegane herzhafte Kürbissuppe … Kürbissuppe mal anders!

Ein ‚hoi‘ aus Züri!!

Da sitz ich wieder mal am Flughafen und warte auf einen verspäteten Flieger … 45 Minuten … Naja, dann nutz ich mal die Zeit, für ein Rezept! Vielleicht auch ganz gut, so kriege ich diese köstliche Kürbissuppe noch unter in diesem Herbst … Sonntag ist ja schon der 1. Advent und da will ich natürlich mit dem Kochen und Backen von der sogenannten Festtagsküche beginnen … Nicht, dass Ihr zum Fest der Liebe aus lauter Verzweiflung noch Plätzchen mit Eiern oder gar einen Braten auf den Tisch des Hauses bringt!!

Nun aber zur Kürbissuppe! Normalerweise ist diese ja süßlich/lieblich, weil oft auch noch Kokosmilch drin ist … Diese hier hat – durch das Schmalz – eher den Touch von einem Eintopf (obwohl es natürlich eine Suppe ist) … Versucht es mal!!

Durch die veganen „Schmalze“ müsst Ihr Euch mal durchprobieren! Ich steh auf „Holsteiner Liesel“, kenne aber jemanden, der auf das „Tartex-Schmalz“ steht … Ist halt Geschmackssache.

Zum Rezept geht’s dann hier Herzhafte Kürbissuppe

Lasst’s Euch schmecken 🙂

Foto 17.11.14 20 27 50