Deftiges Bauernfrühstück … Geht (na klar) auch ohne Ei

Foto 15.08.15 15 57 06Eigentlich stand ja heut ein anderer Post auf dem Plan. Doch – wie es manchmal so ist – verlief der Tag heute anders als gedacht und so musste ich umdisponieren. Tat aber gar nicht weh, denn so gab es bei mir eben ein deftiges Bauernfrühstück. Und was soll ich sagen!? Gleich der 1. Rezeptversuch ne Punktlandung!!

Foto 15.08.15 15 30 20Bauernfrühstück!! Zu meiner Ausbildungszeit gab es das früher in der Konzernkanine alle Nas lang. Und ich habe es geliebt! Nun, da Eier nicht mehr auf meinem Speiseplan stehen und ich kürzlich hier bei unserem neuen Reformhaus das ‚Eiersalz‘ Kala Namak entdeckt habe, habe ich gestern noch schnell Kichererbsenmehl und Kartoffeln gekauft.

Foto 15.08.15 15 55 51Dass ich HEUTE schon in den Genuss kommen durfte, ist ja prima!

Klassisches Bauernfrühstück – für alle, die nicht wissen, worum es sich hierbei handelt – sind (kurz gesagt) Bratkartoffeln mit Speck, die, sobald sie etwas rösch sind, mit gequirlten Eiern übergossen werden. Dazu werden traditionell Essiggurken serviert.

Foto 15.08.15 15 40 26Foto 15.08.15 15 41 50Ich habe statt der Eier Kichererbsenmehl verwendet, welches ich mit ‚Kala Namak‘ gewürzt habe. Bereitet man dies mit Mineralwasser und etwas Essig zu, wird es auch nicht ganz so fest. Kurkuma sorgt für die Farbe. Wer kein Soja essen möchte, lässt das Mehl aus dem Rezept einfach weg und nimmt 50ml Wasser weniger. Geht auch!

Foto 15.08.15 15 56 39Die Kartoffeln müssen vorgekocht sein! Ein prima Essen also, wenn man einen kleinen Rest Pellkartoffeln hat, mit dem allein man aber niemanden mehr satt bekommt.

Foto 15.08.15 15 57 16Durch die Kombination von Kichererbse, Kartoffel (und Soja) hat man mit dieser sehr sättigenden Mahlzeit auch eine tolle Eiweißwertigkeit. Ja, ein echter SATTmacher ist das in der Tat … Und auch ein gutes Katerfrühstück 😉

Hier geht es zu der pdf-Datei von dem Rezept vom Bauernfrühstück
Foto 15.08.15 15 58 26

Alltagsküche folgt auf Festtagsküche – Ein deftiger veganer Eintopf

Hoi! Ich sitze hier gerade in Bern auf gepackten Taschen … Gleich gehts los in die Berge zum Skifahren! Da es hier auch ohne Unterlass schneit sind wir alle guter Dinge!!

Foto 17.12.14 14 27 56 Foto 17.12.14 14 31 04 Foto 17.12.14 14 33 08 Foto 17.12.14 14 42 26 Foto 17.12.14 14 48 58

Vorher wollte ich Euch aber noch ein tolles Rezept hierlassen, damit Ihr nach all der Festtagsküche mal wieder auf den Boden der (veganen)Tatsachen kommt. Mit einem Rezept mit Steckrüben, Pastinakten, Petersilienwurzeln, Schmalz und Wurst … Für diesen Eintopf braucht Ihr nur einfachste Zutaten … Wenn Ihr das ein oder andere nicht bekommt, nehmt Ihr einfach Alternativen, wie Wirsing, Grünkohl, Rüben, Fenchel … Seid einfach kreativ!!! Wem läuft da nicht das Wasser im Munde zusammen!?

Foto 30.11.14 13 56 38

Nach all dem Weihnachtsshopping kommt einem da wohl obendrein auch noch zu Gute, dass die Zutaten für diesen Eintopf wirklich sehr günstig sind! Wer es glutenfrei möchte, nimmt statt Gerste Quinoa. Hier gehts auch direkt zum Rezept vom deftigen Wintereintopf

Er steckt voller Mineralstoffe und ist gut für 2 Tage vorzubereiten.

Foto 30.11.14 13 36 35

Mit diesem Rezept möchte ich mein erstes Bloggerjahr abschließen und danke Euch allen nochmals für Euren Zuspruch und Euer Interesse!

Auf ein besonders VEGANES 2015