Was ist eigentlich Fastenwandern??

Heute möchte ich mal wieder ein wenig Licht ins unbekannte Dunkel bringen … Ich habe den B. Jörn (Name von der Red. geändert) virtuell (und emotional/mitfiebernd) auf seiner ersten Fastenwanderung begleitet! Ich glaube diese 7 Tage veranschaulichen sehr schön, was genau ein Fastenwandern ist …

Um die Spannung vorweg zu nehmen …. JA, man fastet und wandert!!

Das Thema fand ich sehr passend, da wir hier ja auch noch ALLE (*guckstreng*) noch am Verzichten sind … Vielleicht zur Motivation, nächstes Mal was anderes auszuprobieren

Foto 06.03.16 11 04 57Zu B. Jörn ist vorweg zu sagen, dass es sich um jemanden handelt, der sich eher weniger mit sogenannter gesunder Ernährung auseinandersetzt, gern mal abfeiert und sich auch Foto 04.03.16 20 27 33vor einer einwächigen Fastenwanderung nich so UNbedingt den Kopf gemacht hat, wie man sich nun auf solch eine Woche ohne Essen vorbereiten könnte … Also nein, SO stimmt es eigentlich nicht, er hat sich eben auf SEINE Weise vorbereitet … Erstmal Donnerstag noch schön Grillen, Freitag etwas abfeiern und Samstag dann ab nach Thale, zum Fastenwandern!

‚Oh-mein-Gott‘, dachte ich, das geht NIE gut … Sollte ich Recht behalten??

Foto 06.03.16 11 06 16Ich habe natürlich im Vorwege geklärt, ob ich ‚das hier‘ bringen darf … ‚Durfte ich‘!! Kommuniziert haben wir dann also über WhattsApp und so durfte ich teilhaben an den Höhen und Tiefen des Fastenwanderns eines Menschen, der völlig blauäugig in die Sache reingestolpert ist … Also los:

Stattgefunden hat das Ganze in einer Jugendherberge in Thale. Also NIX Luxus-SPA nach all den Strapazen des Tages.

Foto 06.03.16 22 55 34

Ich hätt den B. Jörn ja gern zu einem Einlauf überredet, da war aber nix zu machen … Die Schluckmethode schien ihm da wohl vertrauter (sorry!). Die 5km am Ankunftstag waren sicher zum freundlichen Warmlaufen für die nächsten Tage gedacht. Schön bei solchen organisierten Touren ist ja immer, dass man sich um nix kümmern muss …

Foto 06.03.16 22 55 47

Dann gings an die ersten Infos und ich denke, dem ein ode anderen wurde der Ernst der Lage, in der er sich befand, vollends bewusst. Wer sich für solch ein Fastenwandern interessiert, sollte vielleicht im Vorwge auch das Umfeld checken, heißt: Was für Leute fasten da mit mir?

Foto 06.03.16 22 56 05

PS: Uuuuups … Der B. Jörn ist auch man schon Ü40

Foto 06.03.16 22 56 17

Müdigkeit am Abend ist wohl das beste, was einem passieren kann! Ich war sehr gespannt, wie es sich mit leerem Magen morgens so aufwacht  …. Darüber hab ich dann aber erstmal nix gehört … Dafür wieder eine Botschaft am Abend:

Foto 07.03.16 21 45 40

Da fragt man sich ja schon, was es in einer Sauna so Leckeres zu Essen gab, oder!????

Foto 07.03.16 21 45 50

Boah … Da geht’s ja schon angebermäßig los … ‚Auf’s Abendessen wird dann mal verzichtet‘ … Tsss – Angeber!!! 😉 Aaaaber …. Bald wird es langsam etwas devoter ….

Foto 08.03.16 19 11 28

Ach, was ich ganz lustig finde ist, dass es dort immer einen Pflichttee gab … Wobei mir der Name nicht so richtig gut gefällt … Aber gut! Hätt mich mal interessiert, ob das nach einem bestimmten Konzept ging.

Foto 09.03.16 18 42 14

Was ich etwas merkwürdig fand ist, dass keine Leberwickel gemacht wurden. DAS ist für mich beim Fasten immer Pflichtprogramm … Aber vielleicht gibt’s da ja auch unterschiedliche Konzepte!? Naja … Auf jeden Fall stand nun – wie zu erwarten – die erste Fastenkrise an … Nun hieß es durchhalten:

Foto 08.03.16 22 08 41

Wollte er mir damit sagen, dass ich viel rede?? Hmmm … ICH??? *gackerundschmeißwech*

Foto 08.03.16 22 08 49

OH, oh …

Nun kommen wir diiiiirekt zur nächsten kleinen Krise … Zum Thema RAUCHEN. Ich erwarte von meinen Fastenteilnehmern nicht, dass, wenn sie Raucher sind, sie zusätzlich zum Fastenstress auch noch mit dem Rauchen aufhören … Dort scheint es anders gewesen zu sein … Ja, ja … Harte Schule in Thule 😀

Foto 08.03.16 22 09 07

Tja … Und wenn man sich nicht in einer Fastenklinik befindet, dann sind Verlockungen scheinbar an der Tagesordnung … Wohl dem, der seinen Euro fest in der Tasche hält

Foto 08.03.16 22 09 25

*Lach*, ja … DAS kann ich mir sogar SEHR gut vorstellen …

Da kam endlich mal ein Tag mit Highlight … Eine Stadtführung! Das klang für mich nach Entspannung und – zumindest ich genieße Gerüche immer SEHR beim Fasten! Das roch nach frischem Brot, Kaffee und sonstigen Leckereien … Na, mal sehen … Etwas verwundert war ich schon, als mir da dieses Fotos zugespielt wurde …

Foto 09.03.16 10 54 23

Foto 09.03.16 18 42 06

Na, dann mit der ganzen Meute durch die Stadt … Abends war dann wohl eher mal chillen angesagt … Toll, wenn man beim Fasten die Möglichkeit zum Saunieren hat !

 

Foto 21.03.16 19 37 23

Foto 21.03.16 19 37 29

Nun rückt auch so langsam der letzte Abend näher und nicht erst jetzt war mir klar, dass der B. Jörn das schafft! War schon sehr gespannt auf sein Resumee …

Foto 21.03.16 19 38 50

Foto 21.03.16 19 38 58

Tja, das ist es, was man beim FastenWANDERN wohl noch mehr wahrnimmt als beim normalen Fasten. Zu WAS für Leistungen der Mensch fähig ist, ohne Nahrung zu sich zu nehmen. Die meisten vergessen, dass die Verdauung wahnsinnig viel Energie verbraucht, die uns dann eben für den Alltag fehlt (geht mal in der Mittagspause richtig FETT Essen, dann merkt Ihr, dass danach im Büro NIX mehr geht! … gäääähn!!).

Aber nun DAS!! Lese ich richtig??

Foto 21.03.16 19 39 05

Hat er grad gesagt, er will das NOCHMAL machen??? Wow!!!

Nun wird den B. Jörn wohl kaum einer der Lesenden kennen – Was mich so motiviert hat, ihn auf seiner Fastenwanderung zu begleiten war das Interesse, ob man eigentlich eine gewisse Grundeinstellung zum Fasten oder Spirituellen haben muss, um sowas zu schaffen … Nach dieser Woche kann ich sagen …: NEIN, muss man defivitiv nicht! Aber ein Wille, etwas durchzustehen, der muss schon da sein!

Was mich nicht so begeistert, ist, wie die Getränke angeboten werden … Ich steh da doch eher auf feinhübsch

Foto 11.03.16 08 07 58 (1)

Foto 21.03.16 19 39 43

Aber weiter zum Grande Finale …

 

Foto 21.03.16 19 39 55

Foto 09.03.16 10 54 28Sieh mal einer Guck … Wenn da mal nicht jemand ne klitzekleine Fasteneuphorie gespürt hat! Freu mich richtig, zu sehen, dass nicht nur Spirituelle und Ernährungsphilosophen die Fähigkeit zum Fasten besitzen … Das macht doch Mut oder!? Jedenfalls hab ich mal darüber nachgegrübelt, was eigentlich so die Vorteile beim Fastenwandern – im Gegensatz zu Herkömmlichen Fasten – sind … Und damit Ihr mir nicht einschlaft, untermale ich das mit ein paar hübschen Fotos von der Fastenwanderung:

  • Viiiiel frische Luft … Ich predige meinen Fastenkursteilnehmern zwar immer, mindestens eine Stunde am Tag rauszugehen, höre aber immer wieder, dass ‚dazu die Zeit fehlte‘
  • Foto 08.03.16 21 52 34Das Gleiche gilt für die Bewegung/Sport beim Fasten, um einem drohenden Muskelabbau entgegenzuwirken
  • Man hat den ganzen Tag über etwas zu tun (wandern *kicher*) und kommt nicht so schnell auf ‚dumme Gedanken‘
  • Fasten in der Gruppe ist für viele einfacher als allein
  • Das Erlebnis ‚Ich habe das Unmögliche geschafft – Dann schaffe ich noch ganz anderes‘
  • Deutlich größerer Gewichtsverlust als beim einfachen Fasten

Foto 09.03.16 10 54 28 (1)

Ich bin tatsächlich am Überlegen, ob ich das diesen Herbst oder nächstes Frühjahr auch mal machen sollte … Dann allerdings mit schönem SPA und so … Wär jemand dabei??

Oder hat vielleicht jemand von Euch Wanderfastenerfahrung und kann eine tolle Location (so mit feinhübsch) empfehlen??

Immer raus damit >3

Ich werde den B. Jörn nach 2-3 Wochen nochals fragen, wie es essens- und gewichtstechnisch so weitergegangen ist und lass es Euch wissen … Was ich nur schon weiß, dass er, nachdem die Fastensache am Samstag ja zu Ende war, er in der darauffolgenden Woche den St. Patrick’s Day schon wieder in Dublin gefeiert hat … Aber viel zu trinken, war er ja von der vorherigen Woche schon gewohnt 😉

 

 

Spielfilm-Fernsehtipp für heute Abend auf ARTE …

Aus Liebe zum Tier

Wie wäre es heute mit einem veganen Fernsehabend? Ist doch das richtige Wetter und stressig war auch Eure Woche sicher allemal, oder!? … Ein Kriminalfilm zum Thema Tierschutz, Massentierhaltung und Tierbefreier …

Kriminalhauptkommissar Cédric wird zu einem Forschungslabor gerufen, in dem Produkte an Tieren getestet werden. Eine militante Tierschutzgruppe hat es in der Nacht zuvor vollkommen verwüstet und alle Versuchstiere aus den Käfigen mitgenommen. Während der Ermittlungen und der Suche nach den Verantwortlichen trifft Cédric auf die junge Tierärztin Estelle. Nach einem kurzen Engagement in der militanten und radikalen Gruppierung setzt sie sich nun auf friedlichem Weg für den besseren Umgang mit Tieren ein. Durch seine Beziehung zu der jungen Frau fühlt sich Cédric zunächst bei seinen Ermittlungen wegen Befangenheit angreifbar. Erst als er beginnt, die Motive der Tierschützer nachzuvollziehen, hinterfragt er auch das Vorgehen des inzwischen eingeschalteten Geheimdienstes.

Hier geht’s zum Trailer

(uuuiiiii!!! Das hat geklappt!!! Das hat mir die liebe brittlebrick beigebracht, wie man Links mit hübschen Wörtchen in den Text einfügt!! Daaaaanke!! ❤ )

Ich habe heute einen Sushiabend mit einem Chiasamenpuddingnachtisch aus Cashewmilch (die einzig Süße, ohne Aromen … wer hätte das gedacht!) … Wenn’s geschmeckt hat, gibts natürlich das Rezept (ansonsten folgt „Das Schweigen der Chiasamen“) – Der Sushiabend wird natürlich auch etwas dokumentiert 🙂 … Dazu gibt’s ein schönes Gläschen … Saft! 😉 – Ich hoffe ja aber, dass der Film dann in der Arte Mediathek dann Sonntag noch zu sehen ist

Euch einen schönen (Fernseh!?)Abend

TV Programm im September und Oktober

Samstag, 13.09. um 06.45 Uhr SWR – ‚HUNGER‘ – Ausverkauf im Regenwald

Die Regenwälder werden abgeholzt damit die Wohlstandsnationen ihren Hunger an Tropenhölzern, Rindfleisch und Biosprit stillen können

 

Montag, 22.09. um 22.15 Uhr RBB – ‚Leben ohne Fleisch‘

Wie gesund ist vegetarische Ernährung

 

Donnerstag, 25.09. um 08.30 Uhr ARTE – ‚X:enius‘

Kinder essen zu viel Fleisch, zu süß und zu wenig Obst – Egal ob zu Hause oder in der Kita

 

Donnerstag 06.10. um 06.45 Uhr BR – ‚Boden und Ernährung‘ – Von Aussaat bis zur Ernte

Schüler einer Waldorfschule werden von einem TV-Team vom Frühjahr bis in den Herbst in ihrem Schulgarten begleitet.

 

Mittwoch 08.10. um 21.15 Uhr  EINSFESTIVAL – ‚Nie wieder Fleisch?“

Hier geht es um die weltweiten und ganz großen Zusammenhänge. Macht die deutsche Billigproduktion von Fleisch selbst den afrikanischen Markt kaputt? Massentierhaltung, Futtermittelherstellung, Monokulturen – Alles im weltweiten Zusammenhang