Aus Joggen mach ‚Full Workout‘ mit ‚Let’s bands‘

Foto 28.09.15 11 56 13Haaaaaatschiii! …

Eigentlich sollte dieser Post schon Sonntag fertig werden und eigentlich war er das auch (dann hat mich attackenartig ein grippaler Infekt erwischt) und, nachdem ich heute +/- den Tag mit Schlafen verbracht  habe, sitze ich hier mit dicken Socken und Schal im Bett und lade ihn nun endlich einfach nur noch eben hoch.

Die Story: Viermal die Woche flitz ich zum Sport: PowerYoga, Zumba oder CrossFit und 2x Joggen! Prinzipiell ein guter Schnitt, was mich allerdings nicht so ganz happy macht, ist, dass die Joggingtouren den Oberkörper nicht wirklich mittrainieren. Wenn dann noch Regenwetter ist, fallen auch Workouts, wie Planke, Crunches, Dips, die ich bei der Hälfte der Strecke platziere, flach … Nie habe ich dafür so richtig eine Lösung gefunden.

Da kam mir eine Ausschreibung wie gerufen. Hier konnte man die ‚Let’s Bands‚, das sind eine Art Therabänder, die allerdings keine Bänder mit zwei Enden sondern eher haargummiartig geformt sind, gewinnen! Und – welch ein Glück – Ich habe sie gewonnen!

Nun habe ich sie über Wochen testen können und Übungen für den Oberkörper entworfen, denn leider sind auf dem beiliegenden Poster wenig Übungen für Bizeps, Trizeps, Deltamuskel … bei. DIESE Übungen wollte ich Euch nun soo gern per Video vorstellen, ich denke nämlich, dass es einige gibt, die nichts gegen ein Oberkörperworkout auf der Joggingrunde einzuwenden hätten, oder?!

Äääh … Klar, dass diese Bänder auch für die Beine zu nutzen sind!? Dazu gibt es auch unzählige Übungen im Netz … DAFÜR brauch ich die Dinger aber eben nicht, sodass ich das Thema hier etwas frech vernachlässige ;).

Tja, leider leider sind mein iPhone und mein Läppi keine Freunde geworden und so wird es mit den Videos nichts 😦 (na, dass ich Probleme mit Videos habe, hat sich ja sicher schon rumgesprochen :/ … Seufz)

Foto 28.09.15 12 10 00In der mir zugeschickten Box sind 3 verschiedene Stärken von Bändern drin – In den drei hübschen Farben: rosa, pink, lila (Meist nehm ich pink und lila mit auf die Runde). Die Bänder werden mit einem Workoutposter und einem Code, mit dem man sich für das Online-4-Wochen-Programm anmelden kann. Kostenpunkt: Knapp 30 Euro … Also für ein Sportgerät sehr günstig, wie ich finde! Damit Ihr von den Bändern mal eine Idee bekommt … Hier ein Video von Shooting (Yuchuuu, doch ein Video):

Ich war aber nun so begeistert von meiner ‚Aus Joggen mach FullWorkout‘ Idee, dass ich das durchgezogen habe. 2x pro Woche mit den Let’s Bands joggen gehen und es reicht aus – wenn man sie dann allerdings auch für das Workout nutzt 😉 – um Arm, Rücken und Schultermuskeln sanft zu definieren. Außerdem gibt es tolle Übungen, um die Beweglichkeit im Schultergürtel zu erhöhen. Ein Anliegen, was mit mit meinen Ü40 langsam immer wichtiger wird.

OK, Videos hätten das ganze hier nun noch ‚gehübscht‘ aber die Übungen sind wirklich Klassiker und sofern man Regeln aus dem Freihanteltraining oder Bodyworkouts beherrscht, selbsterklärend! Ansonsten sollte man vorher doch jemanden Fragen, damit es nicht zu Verletzungen/Überdehnungen/Fehlhaltungen kommt. Also: Schnappt Euch die Bänder und los geht’s!! Super finde ich auch, nach der Hälfte der Joggingtour einen Break zu haben, der ganz andere Muskeln beansprucht. Wenns dann weiter geht, fühlen sich die Beine ganz leicht an!

Die ersten 100 Meter aufwärmen

  • Zügiges Gehen. Dabei das Band in beiden Händen halten, Arme gerade ausgestreckt, auf stirnhöhe anheben und das Band abwechselnd wie einen Flitzebogen aufziehen. Immer schön tempo – Da wird man auch warm
Auf halber Stecke ‚Workout! 3 Durchgänge mit 20, 15 und 10 Wiederholungen. Vielleicht den letzten Durchgang mit einem festeren Band durchführen!?

Bizepscurl

In die Hocke, einen Fuß leicht vor und das Band unter den Schuh. Das Band in die Hand der gleichen Seite nehmen und den Unterarm auf dem Oberschenke abstützen und CURL. Seite wechseln!

Schulter-, Oberarm- und Brustmuskeltraining

Arme gerade ausstrecken. Handflächen zeigen zueinander. Band um die Hände und nun die gestreckten Arme weit auseinanderziehen und wieder zusammenbringen. Nach jedem Zusammenbringen rotieren die Hände, sodass abwechselnd mal die Handflächen und mal die Handinnenseiten nach Außen zeigen

Trizepscurl

Band in die Rechte Hand nehmen und hinter dem Rücken hängen lassen. Mit der linken Hand das Band hinter dem Rücken festhalten. Nun mit der rechten Hand versuchen, den Arm gerade nach oben zu strecken. Seite wechseln

Schulterdehnung

Hände mit gestreckten Armen hinter den Rücken. Nun den geraden Oberkörper vorbeugen, die Arme nach oben ziehen und wippen

Foto 28.09.15 11 56 13 (1)

Foto 28.09.15 12 09 26…. Das waren die Workouts, die einfach zu beschreiben sind. Nehmt die Bänder einfach mit und probiert selber. Wichtig ist, dass Ihr warm seid und die o. g. Grundkenntnisse habt! Los, los …

Wenn noch jemand von Euch eine tolle Bauchübung (ohne, dass man sich dafür auf den Boden setzen muss) hat, immer her damit! DARAN fehlt es mir nämlich noch immer. Habe lediglich 2 Übungen, die ich im Stehen ausführen kann – und die auch nur für die schrägen Bauchmuskeln.

Hoffe, ich konnte Euch etwas inspirieren!? Ich steh jedenfalls total auf die Dinger und bin froh, dass ich sie entdeckt habe …

Advertisements

Ein Gedanke zu “Aus Joggen mach ‚Full Workout‘ mit ‚Let’s bands‘

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s