Gebratener Spargel mit Cherrytomaten in Weißweinsud und Polenta

Foto 26.05.15 16 57 12Da wir zur Zeit gern 2-3 Mal die Woche Spargel essen, musste mal ein anderes Rezept her. Als ‚Anthro‘ bin ich ja auch nicht sooo ein Kartoffelfreak und aus eben diesem Grunde wollte ich Mais mal wieder ins Programm holen. Spargel und Foto 26.05.15 14 24 13Polenta klang mir da aber doch etwas trocken und da habe ich mich (etwas gegen die Saison) für Cherrytomaten und Weißwein (hat bei mir ab dem ersten Sonnenstrahl Saison!!) entschieden. Ach ja, fettarm sollte das Pendant zur Sauce Hollandaise auch sein! Eine gute Wahl wie sich herausstellte, da die milde Polenta hervorragend mit der Säure des Gerichtes harmonierte!

Foto 26.05.15 14 25 06

weg damit!!

Wichtig an gebratenem Spargel ist für mich, dass er knackig bleibt. Dafür bereite ich ihn wie folgt vor:

  • Die letzten 3-4cm des Spargels abschneiden und entsorgen
  • Den Rest des Spargels in etwa 3 gleichgroße Stücke teilen
Foto 26.05.15 14 26 11

1 – 2 – 3

Nachdem man die Easypeasy-Polenta aufgesetzt hat (die könnte stundenlang köcheln) und das Öl in einer großen Pfanne erhitzt, widmet man sich dem Spargel. Diesen, wie oben, zurechtschneiden, das letzte Drittel waschen und NASS in die ziemlich heiße Pfanne geben und 5 Minuten anbraten.

Währenddessen die mittlere Charge waschen und nach 5 Minuten in die Pfanne geben. Immer wieder pfannkuchenartig wenden. Nun die Spitzen waschen, auch wieder nass hinzugeben und mitbraten.

Nun halbiert Ihr die Cherrytomaten und gebt sie nach 5 Minuten zusammen mit einem kleinen Schuss Agavendicksaft, Salz, Pfeffer und einem guten Schuss Weißwein in die Pfanne. Kurz wenden und dann mit Siebdeckel weitere 5 Minuten schmoren lassen. Das sieht dann in etwa so aus:

Foto 26.05.15 14 46 00Foto 26.05.15 14 47 54Das war es dann auch schon! Das Ergebnis ist ein schlichtes aber wunderbares Spargelgericht mit feiner Säure und dem kräftigen Geschmack des grünen Spargels. Foto 26.05.15 14 48 12Dazu der Weißweinsud und die Tomaten … Yummi! Ich bestreue mir das auf dem Teller gern noch mit Hefeflocken und nochmals etwas frischem Pfeffer.

Dieses Gericht kann man toll für Gäste zubereiten, da die Polenta prinzipiell schon fertig sein kann und nur noch der Spargel braten muss. Es ist hübsch auf den Tellern und eben ein etwas anderes Spargelgericht! Hier gehts auch zum Rezept: Gebratener grüner Spargel

Foto 26.05.15 14 47 59

Mucke … die ich zum Schreiben gehört habe

Da mein Hundi krank ist, kam ich heute Nacht nicht so richtig zur Ruhe und bin soooo müde … Da ist etwas Reaggy genau das Richtige für einen Nachmittag, der wettertechnisch auch nicht einlädt, im Garten etwas abzuhängen. Gentleman ist da obendrein ‚leicht‘ zu hören und hat meine Müdigkeit sanft weggesäuselt… (Wusstet Ihr, dass er aus Osnabrück kommt???) …

.. Videos musste ich leider vorsichtshalber löschen (GEMA)…

Advertisements

7 Gedanken zu “Gebratener Spargel mit Cherrytomaten in Weißweinsud und Polenta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s