Keinen Kaffee??? … Oh Schreck!!!

Nun, morgen geht’s also endlich los!!! Ich habe es am Wochenende nochmals so RICHTIG krachen lassen (allerdings spontan) und am Freitag einen Kiezbummel bis in die frühen Morgenstunden (mit allem, was dazugehört) gemacht. (Dadurch aber leider meinen Lupinenkaffeeeinkauf bei Erdkorn verpennt, so dass mir eben noch eine Freundin für morgen Früh aushelfen musste) Heute noch zwei Espressi beim Italiener und ich bin startklar!! Seid Ihr es auch???

Die „No-Go-Liste“ haltet Ihr ja alle bereits in den Händen … Danke, für all die Kommentare hierzu!

Diese Liste hat sich über die Jahre gebildet und sich als sehr guter Einstieg in eine 4-wöchige Fastenzeit erwiesen. Weiter auf die einzelnen Stoffe eingehen werde ich morgen. HEUTE geht es vorerst nur um den Kaffee … Die Betonung liegt bei „nur“ … Seufz – (Zum Thema Alkohol muss ich wohl nix sagen, oder!? Der hat ‚ohne wenn und aber‘ in einer Fastenkur nix verloren!!!)

Bereits bei nur einem Becher Kaffee pro Tag, kann es zu Entzugserscheinungen kommen. Während meines Herbstkurses im letzten Jahr, habe ich hierzu einen ausführlichen Post geschrieben …

https://veganleak.wordpress.com/2014/10/31/kopf-und-gliederschmerz-bei-kaffeeentzug/

Ich weiß, niemand glaubt zunächst daran, dass er selbst davon betroffen sein könnte, doch leider erwischt es einen dann doch. Wenn man dann weiß, dass es sich um Entzugserscheinungen handelt, betrachtet man seinen Kaffeekonsum mit etwas anderen Augen, denn „JA“, Kaffee ist ein Suchtmittel (wie eben auch Alkohol, Zucker …). Klar, sind die Nebenwirkungen nicht so deutlich sichtbar … Aber vielleicht doch eben spürbar, wenn man tagtäglich ‚Energiezugaben‘ vom Kaffee erhält, die einem der Körper kräftemäßig eigentlich gar nicht zur Verfügung stellen könnte. Abgeschlagenheit, Müdigkeit und Lustlosigkeit sind die Folge (natürlich erst dann, wenn man am Abend seinen stressigen Alltag hinter sich gebracht hat … Dann ist nix mehr mir „frisch in den Feierabend“.

Nutzt diese Zeit, um mal zu sehen, wieviel Kraft Ihr eigentlich aus Euch selbst heraus hättet und schaut, ob Ihr Euch nicht vielleicht überfordert. Betrachtet Euren Alltag, schaut, wo Ihr Pausen einfügen oder einfach auch mal „Nein“ sagen könnt. Ich höre schon ein Raunen aus dem virtuellen „Off“ … Ja! Es gibt immer mal Phasen, da geht es hoch her … Aber seiner eigenen Gesundheit zu Liebe, sollten es auch Phasen bleiben!

Alternativen für Kaffe gibt es in zweierlei Hinsicht: Einmal geschmacklich und einmal als aufputschende Effekt. Geschmacklich gibt Lupinenkaffeees hier den Getreidekaffee. Bevor Ihr zugreift, schaut auf die Zutatenliste, nicht, dass Ihr ihn zu Hause gleich nach Hinten in den Lupinenkaffee2Schrank verbannen müsst 😉 – Über Geschmack kann man bekanntlich streiten, doch aus sehr vielen Rückmeldungen kann ich Euch Lupinenkaffee ans Herz legen! Der schmeckt richtig, richtig gut! Mit einer geschäumten Getreidemilch (auch hier lohnt es sich immer mal wieder auf die Zutaten zu schauen!!!), hat man da schon ein schönes Latte Macchiato Erlebnis … Echt!! Dazusagen muss man allerdings, dass sich im Lupinenkaffee keinerlei positive Stoffe aus der Lupine (etwa Eiweiße) mehr befinden. Es ist also schon auch ein reines Genussmittel … Aber eben nicht säuernd und süchtigend, wie ein Kaffee! Gleich 2 fette Pluspunkte

Ein freundlicherer Wachmacher als es das Coffein aus dem Kaffee ist, wäre Matetee und/oder grüner Tee (augenblicklich auch Finger weg vom schwaren Tee!). Diese Tees unterstützen langsam unsere vorhandene Energie und gaukeln uns kein „mehr an Energie“ vor  (das liegt an den Gerbstoffen darin)! Matetee enthält zudem Vitamin A, B1+2 und C … Grüntee enthält viele Antioxidantien, wirkt basisch und entgiftend (obwohl … die Liste scheint unendlich lang!) Das ist doch was! Als besonderer Grüntee wär noch der Matcha-Tee zu nennen. Die Liste der positiven Wirkungen ist exobitant lang … Aber der macht auch man schon GANZ schön wach! Vorsicht!! Zum Thema „Matcha“ findet Ihr noch Weiteres auf meinem Blog:

https://veganleak.wordpress.com/2014/11/03/fruhstucksmuffel-aufgepasst/

Probiert, was Euch schmeckt! Vielleicht sind diese Wochen mal eine Möglichkeit, dem Kaffee zukünftig einen neuen Platz in seinem Leben zu geben. Welchen? Das entscheidet Ihr natürlich selbst!

Ich freue mich sehr auf Rückmeldungen, Erfahrungen, Leid und Freud, die Ihr zum Thema Kaffee macht!

Nun möchte ich Euch noch kurz ans Herz legen, die Lebensmittel in Euren Schränken auf die Stoffe der Liste hin zu überprüfen. Wenn noch etwas „aufgegessen“ werden muss (ich bin kein Freund vom Wegwerfen), tut es möglichst sofort (und nicht über viele Tage hinweg). Sämtliche dieser Stoffe gehören nicht in die Nahrung! Morgen erläutere ich die Zusammenhänge hierzu …

Ihr startet nun morgen also Eure 4 Wochen „ohne“! Nehmt jeden Tag ernst und seid konsequent … Schnell werdet Ihr positive Rückmeldungen von Eurem Körper erhalten! Hier findet Ihr noch mein Kursskript – also den kompletten Fahrplan der nächsten 4 Wochen – aus den „echten“ Kursen … Für alle die, die noch zögern: Skript komplett 2014

Einen guten Start also und bis morgen!!

Advertisements

15 Gedanken zu “Keinen Kaffee??? … Oh Schreck!!!

  1. Iris schreibt:

    Ich habe Euch ja schon gewarnt, ich bin erst ab Aschermittwoch dabei. Stürze mich jetzt in den Rosenmontagszug und werde da mein letztes Gläschen Sekt schlürfen und morgen werde ich für die laaaange Rückfahrt noch einen Kaffee brauchen… Aber ab Mittwoch – jawohl, bin mit Euch. Und Lupinenkaffee hat mir Stephanie auch beigebracht, den kann auch ich nur empfehlen, mit aufgeschäumter Dinkel-Mandelmilch – seeehr köstlich!
    Ich werde mich diesmal auch mit Grüntees beschäftigen. Trinke schon welchen, auch Mate, aber dieser Matcha, den werde ich jetzt auch mal probieren, nachdem ich da soviel schon drüber gehört und gelesen habe. (Der Preis hat mich immer etwas abgeschreckt, aber jetzt isser dran!)
    Ich freu mich!

    Gefällt 1 Person

    • koeniginvegan schreibt:

      Ja, meinen letzten Schluck hab ich schon hinter mir 😁! Genieße den Karneval, dann gibts auch ordentlich was zu entgiften! Ich werde mich wohl mal mit dem Thema Grüntee auseinandersetzen … Das wird mal ein Thema werden, die nächsten Wochen

      Gefällt mir

      • Iris schreibt:

        Habe also heute Matcha gekauft. Ich dachte „30g Packung? Der ist doch sofort alle!“ Aber dann las ich, daß man nur eine Teelöffelspitze braucht. Ich habe auf Youtube auch ein Video entdeckt, wie man Matcha richtig zubereitet und dann habe ich es auch in Deinem Blog vom 3.11. entdeckt. Also man braucht „nur“ 2 Bambuslöffel. Den Tee werde ich erstmal zu hause lassen und es so probieren, wie es gezeigt wird. Ist doch zu aufwändig für´s Büro. Dann müssen wir mal experimentieren mit verschiedenen Milchsorten… 😉

        Gefällt 1 Person

      • koeniginvegan schreibt:

        Also ich übergieße den Matcha schlicht mit heißem Wasser. Einmal umgerührt und fertig!! Tut der Wirkung keinen Abbruch und schmecken und putschen tut er trotzdem! Also: Ab in die Bürotasche damit 😊

        Gefällt mir

      • Iris schreibt:

        Uiuiui, da gibt es ja allerhand Material auf Youtube über Matcha. Habe mir auch einige Teezeremonien angeschaut – sehr interessant! Und Filme wo Matcha mit Milch kunstvoll zusammengegossen wird. Sehr schön. Da er ja putscht, werde ich mir jetzt lieber doch lieber einen leckeren Lupi-Kaffee machen, sonst kann ich nicht schlafen. Aber morgen wird experimentiert 😉

        Gefällt mir

    • Petra Barbett schreibt:

      Matchs habe ich schon vor längerem gekauft, aber nicht den dazugehörigen Besen. Das Quirlen hat dann nicht so gut geklappt und dadurch war der Geschmack so la..la..Ich verwende ihn aber jetzt in meinem Müsli oder im Saft und auch schon mal zum Kochen.
      Schön das du dabei bist.

      Gefällt 1 Person

      • koeniginvegan schreibt:

        Den Besen braucht man eigentlich nicht wirklich und selbst MIT ist es nicht ganz einfach, den Matcha aufzuschlagen. Ich habe dazu hier auf dem Blog ein Video hinterlegt! Findest Du, wenn Du Matcha in meiner Suchfunktion eingibst. Eine KursteilnehmerInnen sagte mir mal, mit einem elektrischen Handaufschäumer ginge es prima (da ist dann allerdings nix mehr mit Teezeremonie oder so 😉)

        Gefällt mir

  2. Petra Barbett schreibt:

    Hatte heute morgen einen leckeren grünen Tee. Kopfschmerzen hab ich leider von ein bisschen zu viel Wein gestern Abend. Wir bauen gerade um und da haben wir auf unser fast fertiges Schlafzimmer angestossen und uns die restliche Baustelle (ha. ha es sieht schrecklich aus….) schön getrunken. Gut dass wir ab heute gesünder leben wollen. Liebe Britta ich gönn dir deinen Kaffee.
    Gruß Petra

    Gefällt 1 Person

    • koeniginvegan schreibt:

      Oh, eine Baustelle!!! DA passt Fasten doch hervorragend!!! ALLES. NEU!! Ich bin in dieser Zeit fast immer am Wirbeln (Morgen wird mein Bad gestrichen – in einem mutigen Aquamarin!!) genieße den Grüntee (es gibt so köstliche Sorten, wie gerösteten japanischen Grüntee) … Ich mach mich dann gleich an mein Lupinchen 😉

      Gefällt mir

  3. brittlebrick schreibt:

    12 Seiten?!? Stephanie, du machsch misch feddisch! 😀
    Mal schauen wann ich Muse habe. Ich hänge jedenfalls sensationslüstern überm Zaun und staune. …und freue mich auf meinen Kaffee morgen. (Nein, ich bin gaaar nicht gemein) *undweg*
    Viel Spaß beim Beginn morgen. LG, Britta

    Gefällt 1 Person

    • koeniginvegan schreibt:

      Ja: ‚Lauf, Forest … Lauf!!‘ 😜 … Das ist halt mein offizielles Kursskript, an dem man sich vielleicht, den ein oder anderen Rat holen kann … Für Zaungäste vielleicht nur Semi-Interessant. Für mich wird diese Kaffeesache wohl nicht schlimm werden, da ich nicht täglich Kaffee trinke … Eher mein Gläschen Wein am Wochenende … Aber das ist ja noch’n büschn hin 😁

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s