Coco-Loco-Cocoskuchen …

Einen wunder vollen guten Abend Ihr da draußen! Ich habe zwei Horrortage hinter mir und so war ich etwas von der Bildfläche verschwunden. Ich habe nämlich meinen Urlaub gebucht … Einen Flug, eine Unterkunft und einen Mietwagen! Natürlich nix Pauschal und so sondern alles im Freestylemodus … Als ich alles in trockenen Tüchern hatte, kannte meine Freude keine Grenzen! Die wurde aber schnell getrübt. Ich hatte den Urlaub in der expliziten und abgenickten Urlaubszeit meines Chefes gebucht – Volle Kanülle!!! Ach-Du-Kacke!!! Doch ein freundlicher Kniefall bei der Airline brachte mir eine kostenlose Stornierung (statt 300 Euro Umbuchungskosten) und einen neuen Flug für fast 100 Euro weniger. Allerdings bleiben 300 Euro Verlust wegen der Unterkunft an mir hängen … wobei … Die Neue ist 200 Euro günstiger und den Mietwagen brauchen wir auch nicht … Also!?!?! Glück im Unglück!! So sind wir hier alle in Urlaubsstimmung, die wir mit unserem Wochenendkuchen unbedingt unterstreichen wollten … (Und jetzt kommts endlich zum Thema) …. KOKOSKUCHEN!!!!

Dieser ist so simpel-pimpel, dass er ganz nebenbei (beim Mittag kochen) zu machen ist … Er ist wunderbar fluffig und schön kokossig 🙂 Wie ein Kokoskuchen eben sein soll!

Foto 06.02.15 14 24 20

Die Ränder von dem Papier schneide ich allerdings immer ab, da sie sonst gern mal Feuer fangen … *grins in mich hinein*

Ich backe ihn am liebsten in einer Kastenform. Da ich mit Kastenformen allerdings auf Kriegsfuß stehe, lege ich sie IMMER mit Backpapier aus. So können die Ränder meiner Kastenformkuchen zwar niemals einen Heldenpreis gewinnen aber ich bekomme sie schwuppdiwupp aus der Form! Basta!! Hübsch muss dann eben woanders 😉 … Zum Beispiel von oben! Denn der Kuchen bricht oben an der Kruste wunderbar und locker auf!

Foto 06.02.15 16 19 00Die Konsistens des Kuchens erinnert ein ganz klein wenig an Bisquit.

Alles in allem ist dieser Kuchen definitiv keiner, bei dem man große Aaahhhs und Oooohhhhs von seinen Gästen erntet, sondern eher ein Alltagskuchen für eine „Schnelle-Welle-Kuchenlust“ oder eben ein „Urlaubsfeierlaunekuchen“ … Obwohl … Kokosnüsse gibts da wohl gar nicht wo wir hinfahren … Hmmm … Aber auf Tomaten hatten wir keine Lust zum Kaffee 😀

Tja … und nun ist der halbe Kuchen auch schon verputzt … Wer Lust drauf bekommen hat, findet hier das Rezept für den Kokoskuchen

Advertisements

3 Gedanken zu “Coco-Loco-Cocoskuchen …

  1. brittlebrick schreibt:

    Der klingt wirklich super einfach. Ich muss den Einkaufszettel für morgen unbedingt noch ergänzen. Ich pinsle übrigens die Kastenform mit Öl aus, gebe Mehl rein und benetze damit die gesamte Form. Bisher hat das noch immer geklappt hier.
    Und ich bin ja gar nicht neugierig… Zu Ostern nach Bella Italia? Egal wohin. Wünsche schönen Urlaub nach der nervenzehrenden Aktion.
    LG Britta

    Gefällt 1 Person

    • koeniginvegan schreibt:

      Hach … Ich hab schon wirklich ALLES ausprobiert und immer blieb ne Ecke vom Kuchen hängen (oder schlimmer) … Einmal haben wir den Kuchen dann direkt aus der Kastenform gegessen 😂. Ostern Bella Italia?? Fast 😉! Im Sommer nach bonita Espagña 😎. Liebe Grüße (mit vollem Bauch) nach meinem Cheat Friday (Bericht dann Morgen 😴) … Guts Nächtle

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s