PROJEKT: Fasten

Und wieder mal ein „Halloh“ vom Hamburger Flughafen …

Ja, ja … Wenn ich das nicht letztens schon mit einer Freundin durchgedacht hätte, könnte man es für eine Bierlaune halten – IST es nun ja aber nicht (obwohl sich der Gedanke, hier bei Bier und Chips (Mini-30g Packung) konkretisiert).

Früher habe ich ja einmal jährlich gefastet. Seitdem ich aber ganz regelmäßig vor Ostern meine Ernährungs- und Fastenkurse gebe, passt es leider nicht mehr so richtig. Nun MÖCHTE ich aber ganz unbedingt mal wieder fasten und so habe ich mir überlegt, dass ich das (als alte Fastenhäsin) VOR der traditionellen Passionszeit angehe und obendrein ein BLOG draus mache. Wie ist das??

Diesen Termin möchte ich natürlich zwischen meine Ricola-Wochenenden legen. Also beginne ich am 16. Februar und ziehe mein Konzept „Step-by-Stephanie“ für knapp 4 Wochen mal wieder selber durch! Bei der Gelegenheit werde ich meine einzelnen Steps (4 insgesamt) vorstellen, über die Tücken im Alltag berichten, Rezepte bloggen … Naja … wie detailliert ich Einlauferfahrungen blogge sehen wir dann 😀

Uuuupppsss … very early boarding!!! Oh, Schreck … muss jetzt ins Flugzeug springen … später gehts weiter …

So schnell gehts … Montag morgen 😦 und erst jetzt komme ich dazu, den Post weiterzuschreiben (dafür mit Grüntee statt Bier 😉 )

Wer Lust hat, sich mir anzuschließen, ist herzlich eingeladen (deswegen gebe ich diesen Termin auch schon so früh bekannt). Es ist ja viiiiel lustiger in großer Runde zu fasten. Natürlich stehe ich allen mit Rat und Tat zur Seite! Wirklich medizinische Fastenbetreuung kann ich virtuell natürlich nicht geben, das heißt, Ihr macht es in eigener Verantwortung (das muss ich an dieser Stelle wohl sagen).

Auch sagen möchte ich, dass es nach meinem 4-Stufen-Konzept erfahrungsgemäß auch für Anfänger (oder Faster mit negativen Vorerfahrungen) ziemlich leicht umzusetzen ist, da in 4 Stufen gefastet wird. Der sehr große Vorzug dieses Planes ist, dass man seine Ernährungssituation überdenken und bearbeiten kann … Und eben jeder auf seinem Niveau. Dieses Fasten ist geeignet für „fleischfressende Pflanzen“, Vegetarier, Veganer, Rohköstler usw. Wer jedoch eine gute „Ausgangslage“ in seiner täglichen Ernährung hat, dem fällt es (naturgemäß) leichter ins Fasten überzugehen!

Was (auch erfahrungsgemäß) viele erleichtert ist, dass zu Fastenbeginn NICHT abgeführt werdne muss, wenn man das nicht möchte! Dies schont den Kreislauf und mancherleute „Kopfkarrussell) 😉

Damit Ihr Euch schon mal ein ganz klein wenig mit dem Thema auseinandersetzen könnt, hier ganz kurz die einzelnen STEPS. In denen verweilt jeder so lange, wie er möchte (je nach Ernährungsausgangslage) … Manche machen beim ersten Mal auch nur bis STEP 2 oder 3 … Alles ist erlaubt, das Konzept ist flexibel:

STEP I
Es wird auf Alkohol, Kaffee und verschiedene Zusatzstoffe (hier gibts dann ne Liste) verzichtet
SPEP II
Zusätzlich …. wird auf Fleisch, Eier, Weißmehl, Zucker, Honig verzichtet
STEP III
Zusätzlich … wird auf Milchprodukte verzichtet (Hurrahh … jetzt ernährt Ihr euch vegan 🙂 )
STEP IV
Nur noch Tee, Saft, Brühe, Wasser sind erlaubt

Also … soweit erstmal zum Thema Fasten … Überlegt es Euch. Diese 4 Wochen werden Euch ganz sicher einen riesen Impuls zur ‚besseren‘ Ernährung geben und Euren Körper mal ein wenig ‚Durchputzen‘ … Ich melde mich bald wieder zu diesem Thema …

 

Advertisements

12 Gedanken zu “PROJEKT: Fasten

  1. Iris schreibt:

    Oh, genial! Da möchte ich mitmachen! Mal sehen, ob ich Online auch so viel Disziplin aufbringe, wie bei Dir im Kurs persönlich… kommt mir gerade recht, mir passieren immer so viele „zwischenmahlzeitliche Verirrungen“, wäre gut, wenn ich das mal wieder beherrschen lerne….

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s