Vegane ‚Braten’sauce zum Festtagsschmaus

Kommen wir also zu Teil 3 meiner Trilogie … der Sauce! Die Sauce sieht auf den Bildern etwas blass um die Nase aus, ist aber total geschmacksintensiv (und obendrein gar nicht soo blass) Ausschlaggebend hierfür ist unter anderem der Thymian, der auf keinen Fall fehlen darf!

Tolle Bilder von der Saucenküche habe ich nicht … À propos Saucenküche … Ich hätte hier eines meiner Chaosküche, als ich Klöße, Rotkohl und Sauce gemacht habe …

Foto 14.12.14 12 46 22Foto 14.12.14 12 46 32

Hmmm … Vielleicht nicht so klug jetzt … Ich will Euch ja nicht abschrecken 😦

Na … Bei der Saucenmacherrei sind die Konsistenzen wichtig. Das, was ganz am Anfang im Topf ist (Magarine und Wasser) ist schon fast breiig und dickflüssig. Es muss also gut gerührt, es brennt leicht an!

Foto 14.12.14 12 19 55

Wenn man zuende geköchelt hat, müssen die Stückchen rausgesiebt werden … Sieht nicht lecker aus, ist aber ungemein effektiv, weil ja niemand Stückchen in seiner Sauce haben will

Foto 14.12.14 12 42 16

Die Sauce reicht locker für 6-8 Personen denke ich!

So … ich denke, für heute habe ich meinen Soll erfüllt und darf mich nun meinem neuen Buch widmen an diesem lauschigen 3. Advent … Ich habe mir aber ganz ganz ganz feste vorgenommen, noch einen Braten zu kreieren … Oder vielleicht Rouladen oder eine Scheibe Braten … Solch ein ganzes dickes Stück stelle ich mir zu geschmackslangweilig vor … Na, mal sehen!!

Ach … das Rezept (irgendwann vergess ich das nochmal)  Sauce zum Festmenue

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s