Frühstücksmuffel aufgepasst!!

Ja, ja … wenn es morgens so gemütlich ist im Bett und man sich lieber nochmals umdreht als so rechtzeitig aufzustehen, dass noch Zeit für ein Frühstück ist, dann bleibt ein ‚ordentiches‘ Frühstück schon mal auf der Strecke!

Gut, wenn man sich dann zumindest im Büro oder wo sonstauchimmer die Zeit für ein Frühstück nehmen kann. Wenn das allerdings auch nicht drin ist, beginnt das Tagesfundament auf dem wir stehen langsam wackelig zu werden! Spätestens dann zum Mittag schaufeln wir alles rein, was geht – Na, klar!

Ich will Euch hier gar nicht erzählen: „Ganz einfach, ab morgen steht Ihr dann schlichtweg früher auf und frühstückt“. In dem ein oder anderen Fall mag das super funktionieren – Glückwunsch!! Bei den meisten ‚Morgensimbettnochdreimalumdrehmenschen‘ ist es aber halt einfach so! Und genau die möchte ich hier ansprechen.

Wenigstens gut wäre, Eurem Körper morgens zu helfen, auf ‚Betriebstemperatur‘ und ‚in Fahrt‘ zu kommen … Mit etwas Warmen und Power! Nicht wirklich günstig ist allerdings ein (stark säuernder) Kaffee auf den nüchternen Magen, von Energiedrinks (ob BIO/VEGAN oder nicht) will ich da gar nicht reden.

Ich möchte all denen, die sich oben angesprochen gefühlt haben, ‚Matcha Tee‘ ans Herz legen. Matcha (japanisch und heißt übersetzt ‚pulverisierter Tee‘) ist also ein extrem hochwertiger und pulverisierter Grüntee, prallgefüllt mit tollen Inhaltsstoffen, wie Vitamin A, B, C, E, Calcium, Chlorophyll, Aminosäuren Carotinen und Catechine (sekundärer Pflanzenschutz, der stark antioxidative Wirkung hat) Außerdem hat Matcha einen der höchsten ORAC-Werte (falls das jemandem etwas sagt … gelegentlich mehr dazu!)

Wer seinen Tag also schon ohne Frühstück beginnt, aber sich morgens einen Matchatee mitnimmt (ins Auto, auf den Fußweg oder in die Bahn), der hat bereits gut für sich gesorgt. Beachtet werden muss unbedingt, dass das Teewasser nur etwa 80 Grad haben darf, damit die tollen Inhaltsstoffe nicht tot gehen. Ich trinke vormittags jeden Tag einen Matcha Tee, machen mir diesen aber ’schnelle Welle‘ … Wie es richtig geht, seht Ihr hier:

Wer sich noch etwas mehr zutraut, für den habe ich hier noch einen Vorschlag … Ich sehe viele Menschen mit diesen schrecklichen Eiweißdrinks zum Frühstück (die Legitimation dafür, mittags eine Currywurst zu essen). Eine Alternative wäre ein Drink aus einem ‚Frühstücksbrei‘, zum Beispiel von Rapunzel:https://i0.wp.com/www.rapunzel.de/img/fruehstuecksbrei.jpg Diesen macht Ihr Euch so an, dass er gerade noch trinkbar ist (Auch gut aus einem Mehrweg-Coffee-to-go-Becher). Wer mag, kann hier noch einen TL Kakao hineintun (Also ‚Kakao‘, kein ‚Nesquick-Zeugs‘) … Kakao macht nämlich auch glücklich 😉 oder ein halber TL Matcha! Wird dann aber ganz schön grün Euer Drink. Davon seid Ihr dann sicher die ein oder andere Stunde satt. Versucht die Mischung vielleicht nicht das erste Mal morgens … Das könnte demotivieren … Aber nach und nach wird es gut von der Hand gehen.

Probierts mal aus!!!!

Advertisements

5 Gedanken zu “Frühstücksmuffel aufgepasst!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s